Musikalisches Feuerwerk 2017

THE FALLEN HEROES

(England)

 

Die Brüder Emile und Ben Martyn gründeten die Band „The Fallen Heroes“ nach ihrer Rückkehr nach Europa; zuvor hatten sie viele Jahre in New Orleans gelebt. Die Band spielt jene Musik, die sie liebt: Blues, Jazz mit New Orleans Street Beat. Sie beziehen ihre Einflüsse sowohl vom New Orleans Rhythm and Blues der alten Schule als auch vom moderneren urbanen Stil der letzten Jahrzehnte. Der instrumentale „Sound“ der Band ist mit Saxophon, Trompete, Klavier, Gitarre,  Schlagzeug und Bass aufgebaut. Dazu kommen ihre Sänger Ben Martyn, Ian Beetlestone, Finlay Milne und George Simmonds, die auch eigene Songs schreiben, welche sich als noch populärer erweisen als die interpretierten Klassiker. Die Band ist schon verschiedentlich bei internationalen Jazzfestivals und sogar in TV-Sendungen aufgetreten. Show-Einlagen sind das Markenzeichen dieser Gruppe. Die Band verfügt über eine ungeheure Energie, ist optisch sehr ansprechend und wendet sich vor allem an jüngere Zuhörer, damit diese faszinierende Musik eine Chance hat zu überleben und noch viele Menschen begeistern wird. Diese Formation gehört schon zum „Inventar“ unseres Festivals.

 

Bandmitglieder: Emile Martyn – dr, Ben Martyn – b, voc, Finlay Milne – tp, voc, George Simmonds – tb, voc, John Ruscoe – g, Ian Beetlestone p, voc

 

Auftritte:
Dienstagnachmittag, Grüenbödeli Klosters
Dienstagabend, Ex-Bar
Mittwochnachmittag, Guyan & Co.
Mittwochabend, Turmhotel Victoria
Donnerstagnachmittag, Hotel Bündnerhof
Donnerstagabend, Ex-Bar
Freitagabend, Arkadenplatz
Samstagmittag, Dorfseeli
Sonntagabend, Hotel Grischa

 

 

GEOFF BULL’S INTERNATIONAL NEW ORLEANS JAZZ BAND

(Australien, Japan, Belgien, Deutschland, England)

 

Geoff Bull wurde 1942 in Sydney, Australien geboren. Er ist in seinem Heimatland zu einer Jazz-Institution geworden. Bereits 1961 spielte er in der Melbourne New Orleans Jazz Band mit. Seit 1966 spielt er auf der ganzen Welt zusammen mit Jazz-Grössen wie Alton Purnell, Barry Martyn und Captain John Handy. Er hat New Orleans sehr oft besucht. Jetzt lebt er wieder in seinem Heimatland und er unterrichtet junge Musiker den alten New Orleans Jazz. Jedes Jahr reist er einmal mit einer von ihm zusammengestellten Band aus einzigartigen Musikern aus Japan, Belgien, England und Deutschland nach Europa und begeistert das Publikum. Alle Bandmitglieder reisten seit den 70er und 80er Jahren regelmässig nach New Orleans um den Jazz von der Wurzel auf kennen zu lernen und sich inspirieren zu lassen. Das OK freut sich, diese einmalige Formation erstmals am Festival dem Publikum präsentieren zu können.

 

Bandmitglieder: Geoff Bull – tp, Luv van Hoeteghem – g,bj, Philippe de Smet – tb, voc, Ryoici Kawai – cl, John Richardson – p, Bob Vulcerhouse – b, Bemile Martyn –dr

 

Auftritte:
Dienstagmittag, Hotel Sunstar Park
Mittwochmittag, Central Sporthotel
Donnerstagmittag, Hotel Bünda
Freitagmittag, Restaurant Da Elio
Freitagabend, Arkadenplatz
Samstagabend, Strassenfest Klosters
Sonntagmittag, Golf Club Davos

THE REVIVALISTS

(Niederlande, Grossbritannien)

 

Wo immer sie auftreten, beeindrucken die Revivalists mit ihren tollen Auftritten und reissen das Publikum mit. Diese Formation hat sich in kürzester Zeit einen Namen als eine der heissesten und begabtesten Jazzbands gemacht, die den ursprünglichen Jazz zelebrieren. Ihr einzigartiger Stil basiert auf dem altmodischen Blues sowie dem Jazz und Gospel aus dem Süden der USA und New Orleans. Die beiden Bläser gehören zu Europas besten Solisten, die mit einigen Topgrössen des Jazz gespielt haben während die Rhythmus-Abteilung dieser Band im Laufe der Zeit zu den Besten weit herum avanciert ist. Innerhalb der letzten drei Jahre hat diese Formation sehr oft an den bedeutenden Jazzfestivals Europas gespielt, so auch am „Riverboat Jazzfestival“ in Silkeborg, Dänemark, „Sildajazz“ in Haugesund, Norwegen und bei Davos Sounds Good. Sie haben sich auch einen Namen als Tanzband gemacht, spielten sie doch für Swing Tänzer am „Smokey Feet“ in Amsterdam und Radio Modern in Brüssel. „The Revivalists“ haben kürzlich ihr Debutalbum „10 novelties by the Revivalists“ veröffentlicht und haben dafür sehr gute Kritiken erhalten. Dieses Album kann unter www.therevivalists.nl bezogen werden.

 

Bandmitglieder: Coos Zwagerman – tp, voc, Jonny Boston – sax, cl, voc, Jaap de Wit jr – dr, Hans Mantel – bj, Jaap de Wit  – b, sous

 

Auftritte:
Donnerstagmittag, Sporthotel Clavadel
Donnerstagabend, Restaurant Bär’s
Freitagabend, Steigenberger Grandhotel Belvédère
Samstagmittag, Dorfseeli
Samstagabend, Das Inn
Sonntagmittag, Berhotel Schatzalp

THE HATS

(Davos)

 

Die zwei jungen Davoser Musiker haben die Band im Jahr 2014 gegründet. Meistens tragen die Musiker eine Hut, was der Band den Namen gegeben hat. Der junge talentierte Pianist Adriano Minelli und Marcelo Uteo am Schlagzeug begeistern das Publikum immer wieder mit ihrem erfrischenden Sound und sie haben in den vergangenen Jahren verschiedene Konzerte in der Region Davos Klosters gegeben und sich einen Namen gemacht. Auch am letztjährigen Jazzfestival begeisterte diese Formation, welche Blues, Pop und Rock spielen.

 

Bandmitglieder: Adriano Minelli – p, voc, Marcelo Uteo – dr

 

Auftritte:
Dienstagabend, Hotel Grischa
Mittwochnachmittag, Kulturschuppen Klosters
Donnerstagmittag, Jazztrain
Donnerstagabend, Hotel Parsenn
Freitagmittag, Buchdruckerei Davos
Freitagabend, Parkplatz Morosani Posthotel
Samstagmittag, Minelli Metallbau
Samstagabend, Hotel Kulm
Sonntagabend, Hotel Grischa

MITCH KASHMAR’S BLUES & BOOGIE KINGS

(USA, Deutschland)

 

Mitch Kashmar gehört international zu den Top 5 in Sachen Blues-Harmonica und wurde 1960 in Santa Barbara, Kalifornien geboren. Früher mit seiner renommierten Bluesband „The Pontiax“ auf Tour, ist er heute unter eigenem Namen auf unzähligen Festivals weltweit als fantastischer Sänger und begnadeter Bluesharpspieler zu Gast. Tolle Bühnenpräsenz gepaart mit absoluter Professionalität, das ist Mitch. Sein Ton auf der Mundharmonika ist einfach umwerfend und stellt ihn in eine Liga zusammen mit Charlie Musselwhite oder Little Walter.
Begleitet wird er seit drei Jahren von den „Blues & Boogie Kings“. Das sind drei der besten und meist beschäftigten europäischen Bluesmusiker, ihre Eleganz und enorme Spielfreude ist unvergesslich. Auf vielseitigen Wunsch unseres Publikums haben wir diese Band auch für 2017 eingeladen.

 

Bandmitglieder: Mitch Kashmar – harp, Jan Hirte – g, Niels von der Leyen – p, Andreas Bock – dr

 

Auftritte:
Montagabend, Ex-Bars
Dienstagmittag, Arabella Hotel Waldhuus
Mittwochnachmittag, Kaufmann Weinhandlung
Donnerstagmittag, Kaffee Klatsch Klosters
Freitagabend, Ameron Swiss Mountain Hotel Davos
Samstagnachmittag, Restaurant Bolgen Plaza
Sonntagabend, Hotel Grischa

 

 

DAI KIMOTO & SWING KIDS

(Schweiz)

 

Dai Kimoto & Swing Kids – der Name steht für pure Lebensfreude. Der Bandleader Dai Kimoto ist in Japan geboren und aufgewachsen. Mit 18 begann er seine Profikarriere als Trompeter in einer Big-Band in seiner Heimat Okayama. Mit 25 schliesslich wanderte er aus nach Europa. Er spielte in verschiedenen Orchestern, so bei Max Greger in München, bei Pete Lienhard und am Opernhaus in Zürich. Seine ganz grosse Liebe und Stärke liegt jedoch in der Arbeit mit Kindern. In den Swing Kids hat er eine „Traumband“ aufgebaut. Die 14 Kinder im Alter von neun bis 16 Jahren aus dem St.Galler und Thurgauer Bodenseeraum spielen Jazz- und Big-Band-Sound auf höchstem Niveau. Auf ihren Konzerttouren in den USA im Sommer 2006 und in Japan im Sommer 2005 haben die Swing Kids international eine grosse Fangemeinde für sich eingenommen. Begeisterte Rückmeldungen kommen nicht nur aus Tokio und New York, sondern auch aus Paris, London, Kopenhagen, Barcelona, Buenos Aires Sydnes – kurz: aus der ganzen Welt. Schönen Klang, starken Ausdruck, rhythmische Präzision, Freude im und am Musizieren, grossen Enthusiasmus – all das können Sie mit dieser Formation erleben. Lass Sie Ihr Herz von der Band erobern. Dai Kimoto und seine swingenden Kinder und Jugendliche werden am Festival bereits zum 10. Mal auftreten, was ein Rekord ist.

 

Bandmitglieder: Dai Kimoto –tp, Melina Huber – tp, Marco Buchegger – tp, Anna Hunziker – tp, Annina Nick – pt, Markus Senn – tp, Manuel Nyffeler – tb, Sina Wenger – tb, Adriana Germann – sax, Jocelyne Ruedin – sax, Samuel Egli – sax, Patrice Nick – sax, Sophia Haas – b, Joscha Haas - dr

 

Auftritte:
Dienstagmittag, Meisser Getränke
Dienstagabend, Hotel Grischa
Mittwochmittag, Hotel Walserhuus Sertig
Donnerstagnachmittag, Hotel Grischa
Freitagnachmittag, Spar Davos Dorf
Samstagnachmittag, Strassenfest Klosters
Samstagabend, Hotel Sunstar Park

MARSON’S FAMILY AFFAIR

(Italien)

 

Gigi Marson hat zuerst klassische Musik studiert und  dann bald zum traditionellen und modernen Jazz gewechselt. Er hatte verschiedene Auftritte in der Town Hall von New York, im Convention Center von Hong Kong, am Konservatorium von Mailand und Padova. Öfters war er auch Gast Organist in der Canaan Baptist Church von Harlem, N.Y. und hat mit dessen Gospelchor verschiedene Aufnahmen gemacht. Es verwundert  nicht, dass Gigi Marson auch auf der Orgel  zu  einem wahren Meister wurde. Sein Sohn Giacomo hat schon als kleines Kind mit dem Trompetenspiel begonnen und gilt heute zu den besten Jazz-Trompetenspieler in Italien.
In der Kirche St. Theodul in Davos Dorf sowie in der Kirche von Monstein können diese beiden Ausnahmekönner bewundert werden. Vor allem werden Hymnen und Spirituals auf die feinste und schönste Art zelebriert. Zu einigen Stücken werden sich auch noch weitere Freunde der beiden Ausnahmemusiker gesellen.

 

Bandmitglieder: Gigi Marson – p, org, Giacomo Marson – tp

 

Auftritte:
Freitagnachmittag, Theodul Kirche Davos Dorf
Samstagnachmittag, Kirche St. Peter Monstein

 

 

ZYDECO ANNIE & SWAMP CATS

(Deutschland)

 

Die international bekannte Musikerin Anja Baldauf alias ZYDECO ANNIE hat sich auf einer ihrer zahlreichen Konzertreisen rund um den Globus in die Cajun- und Zydecomusik Louisianas verliebt. Mit jedem Lied erzählt Sie vom DEEP SOUTH Louisianas und trägt diese Magie weiter. Die Weite der Baumwollplantagen, heisse Nächte in den Bars von New Orleans, kreolische Lebensfreude, mystische Voodoo Klänge aus den Sümpfen, dorthin entführt Sie Zydeco Annie mit Ihrer Formation. Swamp Cats – längst gilt die Band als eine der besten europäischen Cajun- und Zydecobands. Sie spielen die Musikvielfalt Louisianas, stampfenden Zydeco, traditionellem Cajun, gefühlvollen Blues, und Grooves wie aus dem Mardi Gras und bereichern diese Musik mit Ihren Wurzeln und tollkühnen Arrangements.
Mit unglaublicher Spielfreude gepaart mit hoher Qualität ziehen sie jedes Publikum in ihren Bann. Lassen Sie sich mitreissen von purer Lebensfreude voller Spirit und Leidenschaft mit ZYDECO ANNIE & SWAMP CATS.

 

Bandmitglieder: Anja Baldauf Zydeco Annie – p, akk, voc, Rolf Berger – prc, wb, voc, Titus Waldenfeld – g, vl ,bj, lapsteel,  Gabriel Mc Caslin – b,voc, Stefan Baldauf – dr,voc

 

Auftritte:
Dienstagnachmittag, Hänggi’s Restaurant
Mittwochmittag, Spital Davos
Mittwochabend, Boutique Hotel Sunstar Albeina
Donnerstagmittag, Sun Peak Restaurant Jakobshorn
Donnerstagabend, Hildering Multimedia
Freitagmittag, Bachi’s Strandbad
Samstagnachmittag, Dorfseeli
Samstagabend, Hotel Parsenn
Sonntagabend, Hotel Grischa

 

 

THE N’AWLINS BRASS BAND

(Niederlande)

 

Der Auftritt und die Paraden von Brass Bands gehören inzwischen zum festen Bestandteil in Davos und es ist den verschiedenen Orchestern immer eine grosse Ehre, am Davos Sounds Good mitwirken zu dürfen. Auch die N’Awlins Brass Band aus Holland kommt wieder gerne zurück und zählt – wie wir wissen – zu den Besten ihres Fachs, zumal ihr Bandleader und Trompeter Jan Wouters durch seine verschiedenen Auftritte in der Vergangenheit in Davos bestens bekannt ist. Die Band versteht es, die traditionellen Elemente des New Orleans Jazz mit modernen Einflüssen zu verbinden. Ihr daraus entstehender „Funk“ und „Groove“ ist das Kennzeichen dieser Formation. Ganz besonders in Erinnerung ist noch immer die tolle und spontane Schwimmeinlage von Jan Wouters während des Konzertes am Dorfseeli vom Juli 2014. Liegend hat er dort unbeirrt auf seiner Trompete weiter gespielt. 

 

Bandmitglieder: Jan Wouters – tp, Erik Wouters – tp, Jos de Brouwer – sax, Rob Adrianson – tb, Dolf Robertus – sax, Matias Laufer Klitsch – sax, Patrick Crombach – tuba, Piet Renkens – sndr, Roger Everaers – bdr

 

Auftritte:
Donnerstagnachmittag, Grüenbödeli Klosters
Freitagabend, Streetparades auf der Promenade
Samstagnachmittag, Kieswerk Frauenkirch
Sonntagmittag, Hallenbad Eau-là-là
Sonntagabend, Hotel Grischa

EGIDIO „JUKE“ INGALA & THE JACKNIVES

(Italien)

Der Mundharmonika Sound von Egidio „Juke“ Ingala kann man als eine Kreuzung zwischen Little Walter und George Harmonica Smith, mit einem Hauch von Walter Horton beschreiben. Juke ist der geborene Entertainer und Showmaster, wie es in der Blues Szene nur wenige gibt. Sein Sound ist extrem kraftvoll. Eine subtile Kombination aus Ton, Phrasierung und Angriff kombiniert mit einem starken Sinn für Swing sind sein Markenzeichen.
Seit 2010 arbeitet Egidio „Juke“ Ingala mit mit einer der solidesten und authentischsten Blues Combos Europas zusammen, mit den Jacknives. Sie interpretieren den Vintage-Blues, gemischt mit Rock’n’Roll, Rhythm’n’Blues, Soul und Jazz. Das OK freut sich ganz besonders, diese einmalige Bluesband bei Davos Klosters Sounds Good 2017 dem Publikum präsentieren zu können.

Bandmitglieder: Egidio „Juke“ Ingala – harp, voc, Marco Gisfredi – g, Massimo Pitardi – b, Enrico Soverini - dr

 

Auftritte:
Montagabend, Ex-Bar
Dienstagabend, Hotel Grischa
Mittwochmittag, Gasthaus zum Bergführer
Mittwochabend, Hotel Strela
Donnerstagmittag, Hotel Kurhaus Bergün
Donnerstagnachmittag, Feuerwehrdepot Davos Platz
Freitagmittag, Matta Carrosserie
Freitagabend, Egg-Bar
Samstagnachmittag, Strassenfest Klosters


RHYTHM BLUE MARTYN

(England, USA)

 

Diese Formation ist eine aufregende und neue Blues und Jazz Band. Pianist Dean Ross aus Kansas City in den USA hat sich mit Ben Blue Martyn zusammen getan. Ihr Repertoire geht von Blues über Country Musik bis zum Jazz, gespickt mit modernen Pop-Liedern und originellen Kompositionen von Ben Blue Martyn. Ebenfalls mit in der Band ist Bens Jugendfreund, der aus London stammende Dominic Coles am Schlagzeug. Und auch der „verrückte“ Tony Rico“ ist wieder auf der Bühne und mit in der Formation zu sehen. Diese vier Musiker verzücken das Publikum mit ihrem breiten Repertoire.

 

Bandmitglieder: Ben Blue Martyn – b, voc, Dean Ross – p, Tony Rico – sax, Dominic Coles –dr

 

Auftritte:
Montagabend, Ex-Bar
Mittwochmittag, PMOD Physikalisch-Meteorologische Observatorium Davos
Donnerstagvormittag, Bahnhof Wiesen
Freitagnachmittag, Restaurant Time-Out
Samstagabend, Spengler’s Hotel Davos
Sonntagmittag, Restaurant Madrisa Hof

 

 

TOM KINCAID THREE BEARS

(England)

 

Tom Kincaid Three Bears spielen schon seit vielen Jahren als Rhythmus-Abteilung in verschiedenen Jazzbands. Sie haben aber erkannt, dass auch kleinere Formationen, wie eben ein Trio, sehr gefragt sind und sie haben sich dieser Aufgabe angenommen. Diese drei Herren haben schon an vielen Festivals und bei Konzerten in England, auf dem europäischen Festland und in Skandinavien das Publikum begeistert. Die Formation spielt den traditionellen Jazz, sie vereinigt auch den „Mainstream“ mit dem New Orleans Sound. Beeinflusst wurde die Band von früheren Grössen des Jazz, wie Errol Garner, Oscar Peterson und Dr. John.

 

Bandmitglieder: Tom Kincaid – p, Jim Swinnerton – b, Jack Cotterill - dr

 

Auftritte:
Dienstagmittag, Hotel Meierhof
Dienstagabend, Hotel Grischa
Mittwochmittag, Hotel Ducan
Mittwochabend, Kapelle Spengler’s Hotel Davos
Donnerstagmittag, Jazztrain
Freitagmittag, Hotel Alpina Klosters
Samstagmittag, Sporthotel Clavadel
Sonntagabend, Hotel Grischa

 

 

THE DAVE DONOHOE BAND

(England, Schottland)

 

Dave Donohoe ist seit 1962 als Bandleader im Jazzgeschäft. Seit 1973 hat er seine eigene Band. Anlässlich seines ersten Besuchs in New Orleans im Jahr 1971 wurde Dave von Woody Allen eingeladen, in dessen Band am New Orleans Jazzfestival zusammen mit Kid Ory, Punch Miller und Dizzi Gillespie zu spielen. In den letzten Jahren spielte Dave Donohoe zusammen mit Dr. John, Van Morrison und Joe Cocker an verschiedenen Festivals in ganz Europa. Zudem hat Dave Donohoe auf der Bühne des London Royal Festival Hall zusammen mit der Fats Domino Band eine Jamsession abgehalten. Seine Band spielte bereits verschiedentlich am Jazzfestival in Ascona. Neben Dave Donohoe spielt auch Teddy Fullick an der Trompete in seiner Band, seines Zeichens eine sehr bekannte Grösse in der europäischen New Orleans Szene. Die Dave Donohoe Band ist eine der erfolgreichsten Bands der letzten 20 Jahre auf dem europäischen Kontinent.

 

Bandmitglieder: Dave Donohoe –tb, voc, Teddy Fullick – tp, Frank Brooker – cl, sax, Jim Swinnerton – b, Tom Kincaid – p, Jack Cotteril - dr

 

Auftritte:
Donnerstagabend, Kirche St. Johann Davos Platz
Freitagabend, Silvretta Parkhotel
Samstagabend, Ameron Swiss Mountain Hotel Davos
Sonntagvormittag, Jazzpredigt bei der Reithalle Frauenkirch

 

 

THE MODERN BOOGIE WOOGIE DUO

(Deutschland)

 

Niels von der Leyen gehört zur jungen Generation von Pianisten, die sich dem authentischen Boogie Woogie & Blues Piano widmen. Die Musik der Pioniere Albert Ammons, Pete Johnson und Meade Lux Lewis und die Wiedergabe ihrer Boogie Woogie-Hits, aber auch die eigenen Interpretation dieser Musik gehört zu seinem Handwerk. Einer der besten Boogie Pianisten Weltweit.Andreas Bock bedient nun mittlerweile seit über 20 Jahren sein Schlagzeug und gehört zu den besten Bluesdrummern Deutschlands (German Blues Award Gewinner 2015). Seine Erfahrung spiegelt sich in weit über 2000 Auftritten auf allen international anerkannten Blues- und Jazzfestivals in ganz Europa wieder,Zusammen bringen sie die Tradition der authentischen Boogie Woogie & Blues Duos in der traditionellen Besetzung mit Piano und Drums auf die Bühne. Sie gehen aber auch immer wieder innovativ aus dem klassischen Bereich heraus und starten eine Reise in die moderne Welt des zeitgenössischen.

 

Bandmitglieder: Niels von der Leyen – p, Andreas Bock - dr

 

Auftritte:
Donnerstagabend, Hotel Discha
Freitagnachmittag, Pension Gemsli
Sonntagmittag, Schwarzsee

 

 

THE NEW ORLEANS JAZZ BAND OF COLOGNE

(Deutschland, Niederlande)

 

Inzwischen ist in der Jazzszene bekannt, dass es sich bei der New Orleans Jazz Band of Cologne um die ehemalige Maryland Jazz Band of Cologne handelt. Damit folgte die Band dem Wunsch des verstorbenen Bandleaders Gerhard „Doggy“ Hund.Die gemeinsame Liebe zur traditionellen New Orleans Musik verbindet alle Musiker der erfahrenen Band. Mit einer neu entdeckten Spielfreude und der längst überfälligen Überarbeitung des musikalischen Repertoires präsentiert sich die Formation seit Anfang 2016 im neuen Licht. Der Bandname unterstreicht deutlich die seit Gründung im Jahr 1959 unveränderte musikalische Ausrichtung der Band.Als Vorbild und musikalische Orientierung galten von Beginn an die Bands der Preservation Hall in New Orleans. Die Band zählt weltweit zu den wenigen Jazzbands, die inzwischen mehrfach im offiziellen Programm dieses legendären Hauses Konzerte bestritten haben. Vor diesem Hintergrund verstehen die Bandmitglieder die musikalische Arbeit sogar als eine Verpflichtung, den traditionellen New Orleans Jazz weiterhin zu pflegen und mit ihren Konzerten in die Welt hinaus zu tragen.

 

Bandmitglieder: Bruno van Acoleyen – tp, voc, Bart Brouwer – tb, voc, John Defferary – cl, voc, Georg „Schroeder“ Derks – p, Hans-Martin „Büli“ Schöning – bj, g, Markus „Benny“ Daniels – b, Reinhard Küpper – dr,voc

 

Auftritte:
Mittwochabend, Restaurant Golden Dragon
Donnerstagnachmittag, AO-Foundation
Freitagabend, Schneider’s Restaurant
Samstagmittag, Minelli Metallbau
Samstagabend, Steigenberger Grandhotel Belvédère
Sonntagmittag, Heimatmuseum Davos Dorf

GEORGE SIMMONDS & THE SQUINTET

GEORGE SIMMONDS & THE SQUINTET

(England, Japan)

George Simmonds ist ein Posaunenspieler aus dem trendigen East End von London. Bereits im zarten Alter von 8 Jahren hat George Musikunterricht genossen. Mit 16 fing er an, in diversen Bars und Jazzlokalen aufzutreten und er spielte mit verschiedenen Jazz- und Brassbands der Gegend. Mehr und mehr stellte sich heraus, dass George und seine Band sich auf funkiege und groovige Melodien einspielten. Sie interpretieren Ray Charles, James Brown, Fred Wesley und Dr. John in einer erfrischenden Art und wurden bald in London sehr bekannt und beliebt. Heute gelten sie als eine der besten Funk, R’n’B und New Orleans inspirierte Band.

 

Bandmitglieder: George Simmonds – tb, voc, Ian Beetlestone – p, voc, Mao Yamada – b, Rob Hervais - dr

 

Auftritte:
Mittwochmittag, Pizzeria Al Capone Klosters
Mittwochabend, Turmhotel Victoria
Donnerstagmittag, Busdepot Kessler Davos Wolfgang
Freitagmittag, Schraemli’s Lengmatta
Freitagnachmittag, EWD
Samstagabend, Hotel Ducan
Sonntagabend, Hotel Grischa

THE ERIC RANZONI BAND

THE ERIC RANZONI BAND

(England, Italien)

Der anglo-italienische Pianist und Sänger Eric Ranzoni, in der Szene auch als „The Rockin‘ Roman“ bekannt ist ein Musiker der Extraklasse. Geboren wurde Eric 1969 im swingenden London, verbrachte aber den grössten Teil seines Lebens zwischen Rom und Mailand. 2003 kehrte er nach London zurück und erlangte das Ansehen eines aussergewöhnlichen Bluespianisten. Er ist aber auch vielseitig und spielt auch andere Stilrichtungen sehr gekonnt. Erwähnenswert sind vor allem sein unverwechselbarer Gesang und sein Geschick, das Publikum zu unterhalten und zu begeistern. Er hat auch mit vielen bekannten Musikern, wie Ray Cooper (Schlagzeuger von Elton John und Eric Clapton) oder Bob Margolin (Gitarrist von Muddy Waters) schon auf der Bühne gestanden.

 

Bandmitglieder: Eric Ranzoni – p. voc, Davide Senna – g, George Hart -dr

 

Auftritte:
Donnerstagnachmittag, Wintersportmuseum
Donnerstagabend, Hotel Intercontinental
Freitagnachmittag, Restaurant Islen
Freitagabend, Arkadenplatz
Samstagmittag, Restaurant Jaztmeder, Rinerhorn
Sonntagabend, Hotel Grischa